Gerda Sautter kennt sich mit Blüten und Blättern aus

Was für eine Pracht - Gerda Sautter mit einem Strauß voller Heilkräuter ...

„Pflanzen zeigen ihre Kraft“, sagt Gerda Sautter aus Beuren. Die ausgebildete Gärtnerin weiß, wovon sie spricht. Die kennt sich vor allem bei Kräutern aus. Schon als Kind bekam sie mit, welchen Zweck Blüten und Blätter wilder Pflanzen erfüllen.

Von Andrea Maier

Kräuter sammeln gehörte zum Alltag der sechs Kinder auf dem Hohenloh'schen Bauernhof. Vom Frühjahr bis weit in den Herbst gab die Mutter an, welche Pflanzen gesammelt werden. Der Vater, ein erfahrener Landwirt, erklärte das komplexe Zusammenspiel von Boden, Licht, Wasser und Pflanze. Die Älteren zeigten den Jüngeren die besten Sammelplätze und die kleine Gerda verstand immer besser, wieso sie das eine Kraut hier, ein anderes eher dort finden konnte. Eine große Kanne Tee aus den gesammelten Kräutern stand das ganze Jahr über, noch vor dem Frühstück, für alle bereit. Wer erkältet war, trank eine spezielle Teemischung, wer eine Wunde hatte, bekam eine selbstgemachte Salbe aufgetragen und wer von einem Insektenstich geplagt wurde, band sich gekaute Spitzwegerichblätter auf die juckende Stelle. Kräuter gehörten wie selbstverständlich zum Alltag.

Gerda Sautter schlendert über die Wiesen am Engelberg, unweit von Beuren, unterhalb der Burg Hohenneuffen. Die Sonne scheint auf den nicht gemähten Hang. Ganz nebenbei erläutert sie Bodenbeschaffenheit und Klima, leitet aus Wuchsort, Form und Farbe die Wirksamkeit des ein und anderen Krautes ab. „Das Johanniskraut hat Blüten wie kleine Sonnen, es sammelt Licht und Wärme.“ Daher hilft es an dunklen Tagen, wenn wir bedrückt sind oder traurig. „Pflanzen zeigen ihre Kraft.“ Gerda Sautter, ausgebildete Gärtnerin, beruft sich auf die Signaturenlehre, der schon Hildegard von Bingen folgte. (Die Signaturenlehre beschreibt Zeichen in der Natur, die auf Ähnlichkeiten, Verwandtschaften und innere Zusammenhänge hinweisen. Anm. d. Red.) Kaum ein Schritt, bei dem die achtsame Kräuterfachfrau nicht auf die Schönheit einer Blüte, den bemerkenswerten Wuchs oder die Seltenheit einer Pflanze hinweist.

Im heimischen Garten serviert sie Tee und frisches Brot. Statt Wurst und Käse gibt es Kräuterbutter, Pesto, Blätter, Blüten und Samen. Salbei, Borretsch, Kapuzinerkresse, Brennnessel, Luzerne und viele andere sind reich an Proteinen, Spurenelementen und Vitaminen. „Und erst das Aroma!“ Vergnügt beobachtet Gerda Sautter die Überraschung, die sich bei ihren Gästen einstellt, wenn sie Blätter, Knospen und Blüten kosten. Die brillante Schärfe der Samenkapsel, das pfefferige Aroma der Blüte, der feine Geschmack der Knospen - wundervoll.

Der wache Blick für Kräuter wurde Gerda Sautter sozusagen in die Wiege gelegt – ihr Interesse an Pflanzen, ihren Wirkungen auf Mensch und Tier, vor allem aber ihre Bereicherung der Ernährung, ist mit den Jahren gewachsen. Alte und neue Bücher, Fachzeitschriften, Rezepte – sie liest und sammelt alles, was ihr sinnvoll erscheint. Altes Klosterwissen und neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft kommen bei Gerda Sautter zusammen. Sie tauscht sich mit anderen Kräuterkundigen aus und gibt ihr Wissen begeistert weiter. Eine besondere Gabe hat sie für's Geschichten erzählen: Zu vielen Kräutern kennt sie Legenden, Märchen und Sagen, weiß um alte Sitten und Gebräuche.

Seit Jahren ist Gerda Sautter mit ihrem enormen Wissen eine der charmanten Gästeführerinnen der „Schwäbischen Landpartie“, in verschiedenen Bildungsstätten gibt sie Kurse, hält Vorträge und inspiriert mit Anregungen für die feine Kräuterküche. Nach dem Motto des griechischen Arztes Hippokrates „Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel eure Nahrungsmittel“ plädiert sie für die Ergänzung des Gartengemüses mit Wildkräutern oder für komplette Wildgemüsegerichte. „Auch Spitzenköche haben die Aromen der Wildkräuter entdeckt, damit kommen sie in aller Munde,“ freut sie sich und streut genüsslich Brennnesselsamen aufs Butterbrot.

 

 Kontakt: 

 

Gerda Sautter

72660 Beuren

Tel: 07025/2497

www.schwäbische-landpartie.de

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren