Wenn die letzten Blätter gefallen sind und sich mit nasskaltem Wetter und eintönigem Grau der Winter ankündigt, dann verschwinden auch die bunten Sommerkleider wieder in den Schränken im Tausch gegen eher triste Oberbekleidung in gedeckten Farben. Dabei ist es mehr als sinnvoll, gerade im Herbst mit frischen Farben dem drohenden Winterblues und depressiven Gefühlen vorzubeugen: Farben können nachweislich als Stimmungs-Aufheller wirken und werden sogar therapeutisch in Kliniken eingesetzt.

Das weiß auch Bettina Hägele, die in ihrem kleinen Laden im Herzen von Riedlingen Tücher und Schals in jeder nur denkbaren Form und Farbe anfertigt. In ihrem Nähatelier am Weibermarkt lagern rund 200 Stoffe unterschiedlicher Materialien, die in Farbe und Dessins der jeweiligen Jahreszeit angepasst sind. Ihre Kundinnen haben bei ihr die Möglichkeit, eigene Kleidungsstücke mitzubringen und aus all den schönen Stoffen die farblich passenden auszuwählen und sogar zu kombinieren. Jede gewünschte Form und Größe wird dann direkt in der kleinen Nähstube vor Ort gefertigt und kann nach einem Viertelstündchen direkt mit genommen werden.

Bekannt ist Bettina Hägele mit ihrem eigenen Label „BINA B.“ nicht nur in Riedlingen, sondern auch von zahlreichen Märkten auf der Alb sowie durch ihre Workshops bei Frauenverbänden, wo sie Tipps und Tricks zum Binden von Schals und Tüchern verrät. Ein Besuch bei BINA B. lohnt sich auch deshalb, weil hier auch Damenoberbekleidung von einigen weniger bekannten Marken zu finden ist – Kleidung also, die man durchaus als exklusiv bezeichnen darf.