Kugelmüller Stefan Metzler aus Neidlingen (Kreis Esslingen) erzählt, wie mit der Wasserkraft des Seebachs aus Alb-Marmor Steinkugeln werden.

 Von Andrea Maier

Wie aus kantigen Steinen runde werden, zeigt der Ingenieur und leidenschaftliche Bergwanderer Stefan Metzler den Besuchern seiner Kugelmühle. Die steht in Neidlingen, am Fuß der Schwäbischen Alb.

 Die Kugel ist die Urform des Universums, die ursprünglichste und natürlichste Form überhaupt. Ball- und Murmelspiele, Boule und Boccia, Golf und Fußball sind seit Jahrtausenden beliebt in allen menschlichen Kulturen.

Unsere Vorfahren trugen sie als wertvollen Talisman bei sich, als Handschmeichler und durch viele Jahrhunderte hindurch immer auch als Spielzeug - für Kinder und Erwachsene gleichermaßen: Kugeln aus Stein. In Neidlingen werden die nach wie vor bezaubernden Steinmurmeln aus Alb-Marmor, klimaneutral und ökologisch konsequent auf Nachhaltigkeit hin durchdacht, mit Wasserkraft produziert.

Wenn der Seebach in Neidlingen nicht allzu heftig rauscht, ist manchmal ein leises grummelndes, klackerndes Geräusch zu hören, ein emsiges Murmeln eher. In diesen Momenten versteht man die mögliche Herkunft des Wortes: es murmelt, Murmeln, Marmeln, Marmorkugeln entstehen. In vier, nur durch die Kraft des Bachs angetriebenen Mühlrädern geschieht genau das, was naturgemäß in jedem Bach, in jedem Fluss vor sich geht: Geröll wird umher gerollt bis sich kantige Steine zu rundlichen Kieseln abgeschliffen haben. In der traditionell arbeitenden Neidlinger Kugelmühle wird Gestein gezielt zu Kugeln gerollt. Das Ergebnis sind Murmeln, wie man sie von Hand niemals in dieser Präzision fertigen könnte.

Traditionelle Kugelmühlen gibt es nachweislich seit über 1000 Jahren. Sie waren früher ein ganz normaler Mühlentyp, mit dem Wald- und Bergbauern ihr kärgliches Einkommen im Winter mit der Produktion von Spielmurmeln aufbesserten. Damit war der Kugelmüller auch kein Lernberuf. Das erforderliche Wissen wurde mündlich weitergegeben. Der Ingenieur und leidenschaftliche Bergwanderer Stefan Metzler hat sich über Jahre hinweg vor allem im Alpenraum umgehört und dabei viel gelernt. Geboren wurde seine Idee, dieses fast vergessene Kulturgut auf der Alb wieder zu beleben, schon 1991, als er von den Marmorvorkommen der Schwäbischen Alb erfuhr. Seit 2005 ist seine eigene, selbst konstruierte Kugelmühle in Betrieb. Es entstehen dort mannigfaltige Murmeln mit drei-, vier- und sechs Zentimetern Durchmesser. Wie genau die wunderschönen glänzend polierten Kugeln entstehen, erzählt der Kugelmüller gerne selbst.

Von den unscheinbar im Wasserlauf verankerten Mahlwerken nur wenige Meter bachaufwärts befindet sich die Manufaktur, untergebracht in einem kleinen gründerzeitlichen Industriegebäude. Hier wird sorgsam ausgewähltes Felsgestein zu rollfähigen Rohlingen in verschiedenen Größen für die Kugelmühlen im Bach vorbereitet. Alle dazu notwendigen Maschinen und Gerätschaften sind während der Öffnungszeiten zu sehen. Stefan Metzler erläutert die Abläufe, erzählt Geschichten und Anekdoten so lebendig, dass Kinder und Erwachsene, Laien und Fachleute gleichermaßen fasziniert sind. Hier ist mit allen Sinnen zu erfahren, wie in der einzigen noch produzierenden Kugelmühle Deutschlands gearbeitet wird.

Auf der Schwäbischen Alb kommt in der obersten Schicht, im Weißjura, feinster Marmor vor, der früher für Bildhauer abgebaut wurden. Dieser Stein verzaubert durch lebhafte Farben und Strukturen, er ist teils mit Kristalladern, Drusen, Dendriten und vielem mehr durchzogen. Aber auch Schwarzjura und Muschelkalke sind lebhaft gemustert und mit Versteinerungen versehen. Durch den Rundschliff in der Kugelmühle wird die innere Struktur des Gesteins in seinen unterschiedlichsten Ausprägungen sichtbar. Jede Kugel ist eine Überraschung. Und jede Kugel ist, wie auch jedes Lebewesen im Universum, einzigartig, in ihrem Wesen unwiederbringlich. Es gibt keine zwei gleichen.

 

  Info: 

Zu besichtigen ist die Kugelmühle in Neidlingen das ganze Jahr über an Sonn- und Feiertagen, zwischen 11 und 17 Uhr. Jeden letzten Sonntag des Monats ist geschlossen. Während der Öffnungszeiten können auch Kugeln gekauft werden. Sie sind nicht über Einzelhandel oder Versand erhältlich.

www.kugelmuehle-neidlingen.de