Massagen, Whirlpools und teure Hotels: Vielen Menschen kommen solche Bilder in den Kopf, wenn sie an Wellness denken. „Das ist zu Teilen natürlich richtig“, bestätigt Michael Altewischer von den Wellness-Hotels & Resorts. „Wellness ist aber noch sehr viel mehr“, ergänzt der Experte.

 

Eine ganzheitliche Definition beschreibt Wellness als Lebensstil, der Körper, Geist, Seele und Umwelt einbezieht, um die Lebensqualität zu steigern. Aspekte, die dazu zählen, sind: der Auf- und Ausbau der Grundfitness, die Fähigkeit aktiv zu entspannen und Stress zu verarbeiten, Kenntnisse über eine ausgewogene Ernährung sowie die Steigerung der Lebensfreude im Allgemeinen. Oder, wie es die Wellness-Hotels & Resorts auf den Punkt bringen, „Wellness ist Gesundheit, die Spaß macht“.

In Zeiten, in denen laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse 60 Prozent der Menschen in Deutschland über Stress oder über Erschöpfung, Überforderung und Schlaflosigkeit klagen, ist Wellness für viele Menschen ein Weg, um mit den Anforderungen des Alltags besser zurechtzukommen. Wellness findet nicht nur in Hotel- oder Spa-Anlagen statt, sondern kann und sollte in das tägliche Leben integriert werden. Wie genau das aussieht, hängt von den persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen des Einzelnen ab. So bevorzugen einige Yogakurse, andere ein duftendes Wannenbad oder das gemeinsame Kochen mit Freunden und Familie.

Besonders leicht fallen solche Auszeiten im Kurzurlaub, wo man in einer neuen Umgebung den Alltag oft schnell hinter sich lassen kann. Im Wellnesshotel unterstützen darüber hinaus die Mitarbeiter darin, das individuell passende Entspannungsprogramm zu finden. Immer mehr Urlauber nehmen zum Beispiel an Kochkursen im Hotel teil, lassen sich einen persönlichen Trainingsplan erstellen oder testen die verschiedenen Kursen des Aktivprogramms, um herauszufinden mit welcher Entspannungsmethode sie selbst am besten abschalten können. So kann der Urlaub Startpunkt zu einem gesunden Lebensstil sein.

 

 Info 


www.wellnesshotels-resorts.de