Leichter Regen

3.79°C

Stötten

Leichter Regen

Wind: 7.7 m/s

Bücher

Zu verborgenen Orten 

Es geht an markante und verborgene Orte: In seinem fünften Wanderbuch „Donau, Rems und Bodensee“ folgt der Geislinger Autor Manfred Bomm – wie gewohnt – nicht nur den bekannten und reichlich beschilderten Wegen. Im Raum zwischen Rems, Donau und Bodensee hat er 30 Wanderungen erkundet (die meisten sind Rundtouren) und sie genau beschrieben. Wer den Anweisungen folgt, wird nicht nur tolle Aussichtspunkte entdecken, sondern bisweilen auf Zeugen der Vergangenheit stoßen. Diesmal finden sich auch Routen am Bodensee – und sogar die Fußgängerhängebrücke über die Fernpass-Straße bei Reutte/Tirol ist in eine Wanderung eingebunden. Wer sich bisher nicht getraut hat, altbekannte Routen zu verlassen, der ist mit diesem Büchlein gut bedient. Vieles eignet sich übrigens nicht nur für Wanderungen, sondern auch für punktuelle Ausflüge per Auto oder Fahrrad. Sowohl Einheimische als auch Besucher der Region finden jede Menge Anregungen.

Manfred Bomm
„Donau, Rems und Bodensee“
Manuela Kinzel Verlag
ISBN 978-3-95544-088-6
7.95 Euro

 

 

Von Klöstern und Kirchen 

In diesem Ausflugsführer finden sich bedeutende Klöster wie Lorch und Beuron neben prächtigen Barockanlagen wie Neresheim und Obermarchtal oder Meisterwerken der Gotik wie die Reutlinger Marienkirche und das Ulmer Münster. Zudem präsentieren die Autorinnen viele Objekte, die man nur vom Hörensagen kennt. Denn wer außer den direkten Nachbarn weiß etwas von der Wiesensteiger Stiftskirche St. Cyriakus? Oder wer erinnert sich an das einstmals bedeutende Pfullinger Klarissenkloster? Ein reich bebilderter Kloster-, Kirchen- und Kapellenführer, der Lust macht auf Entdeckungstouren zu den schönsten sakralen Schätzen der Schwäbischen Alb.

Nikola Hild, Katharina Hild Kirchen
Klöster und Kapellen der Schwäbischen Alb Geschichte und Geschichten
Silberburg Verlag Tübingen
ISBN-13: 978-3-8425-1174-3
19.90 Euro

 

 

Albglück für die ganze Familie

Was ist ein Ammonit? Wo haust der Löwenmensch? Wie werden Steinkugeln hergestellt? Diese und viele andere Fragen beantworten 80 abwechslungsreiche Familienausflüge auf die Schwäbische Alb. Ein eigener Abschnitt gilt den ins Welterbe der UNESCO aufgenommenen Eiszeithöhlen. Jedem Kapitel ist ein ausführlicher Informationsteil beigefügt, damit auch ja nichts schiefgehen kann

Gerrit-Richard Ranft
Im Geopark Schwäbische Alb
Die schönsten Ausflugsziele für Familien
Silberburg-Verlag Tübingen
ISBN-13: 978-3-8425-2079-0
16.90 Euro 

 

 

Zauberhafte Schwäbische Alb

In unserer hektischen und komplizierten Welt braucht die Seele Momente, in denen sie Atem holen kann. In denen sie ruhig werden kann. In denen sie sich einschwingen darf in den Rhythmus der Natur. Auf der Schwäbischen Alb kann man Kraft tanken, um gestärkt den Alltag zu meistern, um selbst die schwierigen Dinge anzugehen.  Thomas Faltins Fotos halten magische Momente fest. Er ist oft schon am frühen Morgen draußen, wenn die aufgehende Sonne ein warmes Licht auf die Berge wirft, er wandert zu einer Ruine hinauf, wenn der Nebel die Hänge hochkriecht, oder spaziert durch ein felsengesäumtes Tal, wenn Schnee schwer übers Land zieht. Wenn es ganz einsam ist auf den Feldern und in den Wäldern und wenn das Licht besonders ist, dann stellt sie sich ein, die große heimliche Schönheit der Alb. Irgendwann hat Faltin begonnen, auf seinen Streifzügen eine Kamera mitzunehmen. Seine Aufnahmen zeigen eine scheinbar heile Welt – meistens sind nicht einmal Häuser zu sehen, allein die Natur hat Platz. Gegenüber von jedem Bild steht ein kurzer Text. Faltin sinniert über Themen der Alb, der Natur, des Lebens: Wolken. Höhlen. Ruinen. Alter. Vergänglichkeit. Zukunft.

Dr. Thomas Faltin
Verborgene Schönheit
Die Schwäbische Alb zum Träumen und Schwelgen
Silberburg-Verlag Tübingen
ISBN-13: 978-3-8425-2040-0
19.90 Euro

 

 

Spuk auf der Burg 

Uschi Lämmle ist glücklich! Sie darf als Burgführerin auf der romantischen Burg Hohenzollern arbeiten. Doch ihre Freude über den neuen Job währt nicht lange. Ihre völlig verängstigte Nichte Clara, ebenfalls Burgführerin, macht ihr Sorgen. Diese behauptet, dass ihr die „Weiße Frau“ leibhaftig erschienen sei. Die Geisterfrau, die auf der Burg spuken soll, verkündet der Legende nach den Tod. Ist Clara verflucht? Es scheint so. Von nun an ereignen sich gehäuft mysteriöse Unglücke, die Clara beinahe das Leben kosten. Uschi glaubt weder an Geister noch an Zufälle. Ihr wird klar, dass jemand ihre Nichte töten möchte. Doch wer steckt hinter der „Weißen Frau“? Von der Polizei enttäuscht, beschließt sie die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen. 

Isabel Holocher-Knosp
Tatort Hohenzollern
ISBN: 3886275779 Taschenbuch
Oertel und Spoerer GmbH
10.95 Euro

 

 

Streifzug durch den Naturpark

Manchmal liegt das Glück so nah, da muss man gar nicht in die Ferne reisen. Der Schönbuch ist so ein Ort der Erholung und Freizeit direkt vor der Tür. Ute Böttinger und Hansjörg Jung unternehmen einen Streifzug durch den Naturpark und seine angrenzenden Gemeinden, entdecken markante Plätze wie das Kloster Bebenhausen oder den Birkensee, lassen sich die Geschichte vom Soldatengrab erzählen und gehen auf Wandertour mit einer Märchenerzählerin. Genussvoll abgerundet wird der Ausflug im Weinberg oder Gourmetrestaurant. 

Ute Böttinger, Hansjörg Jung
Lieblingsplätze zu Entdecken: Schönbuch
ISBN: 3839222559
Gmeiner Verlag
16 Euro

 

 

Ein Muss für Eisenbahn-Liebhaber

Unbekannte Eisenbahn-Rekorde, bahnbrechende Erfindungen und allerlei Kuriositäten: Das Buch „101 Dinge, die ein Eisenbahn-Liebhaber wissen muss“ nimmt Eisenbahn-Fans mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Besonderheiten und Geheimnisse der Eisenbahngeschichte. Auf tiefgründige aber auch unterhaltsame Weise stellt das Werk Unbekanntes und Spannendes rund um die Eisenbahn vor. Wo fährt der schnellste Zug? Welches ist der längste Tunnel? Wo können Eisenbahn-Fans eine Versuchsfahrt mit einem raketenbetriebenen Schienenfahrzeug unternehmen? Informativ und unterhaltsam versammelt das Buch allerlei spannende Informationen, die für wahre Aha-Erlebnisse sorgen. Der gebürtige Münchner Stefan Friesenegger schreibt seit 2004 als freier Autor Sachbücher und Artikel für Fachzeitschriften. In den frühen 1970er-Jahren fing es mit einer Aufzugsdampflok und ein paar Wagen auf einem Oval an. In den folgenden Jahren entwickelte sich in ihm zunehmend die Liebe zur Detailtreue. Mit großer Freude verfolgte er die Entwicklung der Modelle, jedoch mit Trauer den Niedergang von so manchem Hersteller von Modellbahnen. Dennoch hält er am Glauben fest, dass die Zeit der Modelleisenbahnen noch lange nicht zu Ende ist - auch für die nachfolgenden Generationen!  Und natürlich fasziniert ihn das Vorbild, die in jeder Hinsicht große Eisenbahn. 

Stefan Friesenegger
101 Dinge, die ein Eisenbahn-Liebhaber wissen muss
Geramond Verlag
192 Seiten, ca. 120 Abbildungen
ISBN 978-3-95613-028-1
14,99 €