Trüb

3.74°C

Stötten

Trüb

Wind: 0.5 m/s

Bunter Spaß an langer Leine

Bald ist es wieder soweit, dann sorgen bunte Drachen für ein Farbenspiel am Himmel. Seine selbstgebauten Drachen können kleine und große Konstrukteure bei mehreren Drachenfesten auf der Alb steigen lassen, die ab Ende September bis Ende November auf den Albhöhen stattinden und bis zu 10 000 Besucher anlocken. In Gerstetten, Grabenstetten, Hülben, Weilheim/Teck, Laichingen und Münsingen werden die Treffen professionell organisiert, auch gibt es jeweils ein Rahmenprogramm mit Musik und Verpflegungsständen.
Foto: Shutterstock

Faltkarte über die Alb

Die wichtigsten Themen und Sehenswürdigkeiten mit zeit-, erd- und kulturgeschichtlichem Hintergrund hat der Schwäbische Alb Tourismus (SAT) in einer neuen Faltkarte zusammengestellt. Der Inhalt belegt das Millionen Jahre zurückreichende geschichtliche Erbe der  Alb und die sich daraus ergebenden touristischen Anziehungspunkte (Foto: Schloss Hellenstein). Bestellt werden kann die kostenlose Faltkarte „Kultur und Geschichte hautnah erleben“ unter www.schwaebischealb.de oder 07125-93 930-0.
Foto: SAT

Die Alb-Card kommt

Die Alb-Card kommt: „Die neue Kooperation ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung der Urlaubsregion Schwäbische Alb. Ab Frühjahr 2020 können die Übernachtungsgäste der teilnehmenden Betriebe kostenfrei kreuz und quer über die gesamte Alb  fahren - mit einer einzigen Karte. Daraus ergibt sich eine völlig neue und nachhaltige Vernetzung touristischer Partner in der Region“, freute sich SAT-Geschäftsführer Louis Schumann bei der Unterzeichnung des Vertrages mit den Verkehrsverbünden der Region.
Foto: Bildwerk89

 

 

Fix von Göppingen nach Lorch

Zwischen den Stauferstädten Göppingen und Lorch verkehrt jetzt im Stunden-Takt ein Schnellbus (werktags von 5 Uhr bis kurz vor Mitternacht, an Samstagtagen und Sonntagen ab 7 Uhr). Die Verbindung gilt als wichtiger Bestandteil des Nahverkehrsplans des Landkreises Göppingen. Die neue Linie (Fahrtdauer knapp 30 Minuten) zwischen Fils- und Remstal mit Bussen im Landesdesign bietet auch Anschlüsse an die Zugverbindungen zwischen Stuttgart und Ulm bzw. Stuttgart und Aalen.
Foto: Landkreis Göppingen